Phasenstruktur Halbvolley Vorhand und Rückhand

Halbvolleys werden häufig im Bereich der T-Linie gespielt. Sie kommen dann zur Anwendung, wenn der Spieler zu nah am Ball ist, um einen Grundschlag auszuführen und zu weit entfernt ist, um den Ball als Volley zu spielen. Aber auch in Situationen, in denen Richtung und Geschwindigkeit des abspringenden Balles schwer zu berechnen sind (Topspin, Seitwärtsdrall, Wind, unebener Platz) kann der Ball als Halbvolley noch sicher gespielt werden. Ebenso kann man das Zurückweichen durch einen Halbflugball vermeiden. Somit sind Halbvolleys die technische Lösung in einer sog. Notsituation und stellen hohe Anforderungen an die Koordinationsfähigkeit des Spielers. Darüber hinaus kann der Spieler mit einem kurz nach dem Aufsprung gespielten Ball das Spiel auch beschleunigen und damit den Gegner unter Druck setzen. Wirkungsvoll …

Um auf diesen Inhalt zugreifen zu können, musst Du vorher eines der folgenden Produkte kaufen: C-Trainer-Ausbildung, B-/A-Trainer-Ausbildung, B-/A-Trainer-Fortbildung oder Angriffs-, Netz- und Passierballsituation.

Du hast bereits ein Konto? Anmelden