Taktik des Grundlinienspiels

Wenn man davon absieht, dass der Spieler normalerweise ständig in Bewegung ist, dann hält er sich in der Regel zwischen 0,50 und 1,0 m hinter der Grundlinie auf. Weiter hinten erreicht man die kurzen Bälle nur schwer und kann sie nicht im Steigen bzw. Kulminationspunkt schlagen. Wie aus den unteren Abbildungen hervorgeht, ergeben sich aus der Winkelhalbierenden der bestmöglichen Rückschläge unterschiedliche Positionen für den jeweils günstigsten Ort zum Abdecken des eigenen Feldes. Nach einem Cross-Schlag erwartet der Spieler den Rückschlag des Gegners eher etwa 0,5 m bis 1m rechts von der Mitte der Grundlinie. Im unteren Bild sehen wir im Unterschied hierzu die Platzabdeckung nach einem Longline-Schlag. Durch die beiden Rückschläge (blau) verläuft jeweils die Winkelhalbierende (gelb) der bestmöglichen Rückschläge. ...
Um auf diesen Inhalt zugreifen zu können, musst Du vorher eines der folgenden Produkte kaufen: DTB Online Campus - C-Trainer-Ausbildung, DTB Online Campus - B-/A-Trainer-Ausbildung, DTB Online Campus - B-/A-Trainer-Fortbildung oder Grundliniensituation.