Vereinsmanagement


Autor: Stefan Schneider

Die Sportvereinslandschaft Deutschlands sieht sich in den letzten Jahrzehnten vielen Herausforderungen gegenüber. Die Akteure in den Vereinen, und damit auch die Tennistrainer, werden neue Wege gehen und dabei marktgerechte Handlungs- und Sichtweisen übernehmen müssen.

Unter dem Titel "Vereinsmanagement" geht der Autor auf viele Teilbereiche ein, die immer mehr an Bedeutung gewinnen, wie „Vereinsarbeit, Mitgliedergewinnung und –bindung, Vereinsmarketing, Öffentlichkeitsarbeit und Marketingstrategien des Trainers“.

Vereinsarbeit


Tennistrainer sind zum überwiegenden Teil in Tennisvereinen oder -verbänden tätig. Ganz unabhängig vom formalen, rechtlichen Arbeitsverhältnis, in dem Trainer und Verein zueinander stehen, gibt es immer eine Bindung an bzw. eine Verbindung zum Arbeit- bzw. Auftraggeber. Diese ist unterschiedlich ausgeprägt bzw. intensiv, aber immer vorhanden. Schließlich „bearbeiten“ sowohl Verein/Verband wie auch Trainer dieselben Kunden am selben Ort.

Weiterzur nächsten Seite
Image

Grundlagen der Vereinsarbeit

Die Vereine stellen ein wichtiges Element der sogenannten Sportselbstverwaltung dar. Diese bedeutet, dass der Staat den Sport in weiten Teilen sich selbst organisieren und handeln lässt. Es gilt das sog. Subsidiaritätsprinzip. Es gewährleistet große Gestaltungs- und Handlungsspielräume für den Sport und seine beteiligten Organisationen.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Der Trainer im Verein

Die Organisation und Durchführung des Trainingsbetriebes ist das klassische Aufgabenfeld des Trainers. In mehr oder weniger enger Anbindung an den Verein trägt er hier besondere Verantwortung. Sein Aufgabenbereich reicht von der Anmeldung zum Training über die Erstellung von Trainingsplänen bis zur Rechnungsstellung.
Weiterzur nächsten Seite

Management und Marketing im Verein


Für moderne Tennisvereine ist das Thema Marketing zwingend. Es unterstützt den modernen Sport und seine Ziele. Es festigt die Position des Tennissports ohne den Anspruch, alles anders zu machen als in der Vergangenheit. Die optimale Darstellung des Vereinsangebotes steht hier genauso im Fokus wie die Berücksichtigung der Bedürfnisse der Kunden.

Weiterzur nächsten Seite
Image

Mitgliedergewinnung und -bindung

Die Frage, wie tennisaffine Personen angesprochen werden und wie im zweiten Schritt aus Interessenten Kunden werden, ist eine typische Marketingfrage. Um das Thema „Mitgliedergewinnung als Marketingaufgabe“ zu konkretisieren, folgen wir dem Ablauf eines Marketingkonzeptes.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Marketing-Strategien des Trainers

Sich ändernde Rahmenbedingungen erfordern angemessene Reaktionen. Die Ausgangssituation für die Tätigkeit von Tennistrainern hat sich in den letzten zwei Jahrzehnten grundlegend verändert. Alle Traineraktivitäten müssen mehr denn je eingebettet und abgestimmt sein auf das Handeln des Vereins.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Öffentlichkeitsarbeit (für Trainer)

In einer Welt zunehmender Konkurrenz auf dem Freizeitsektor ist das Erlangen von Aufmerksamkeit ein wichtiger Erfolgsfaktor. Nur so ist es möglich, die eigenen Vorzüge und Stärken in Argumente für den Kunden zu verwandeln und ihm diese nahezubringen.
Weiterzur nächsten Seite

Exkurse


zum Vereinsmanagement.

Exkurse beinhalten Themenfelder, die Schnittmengen mit und Berührungspunkte zu mehreren der Bereiche haben. Diese sog. „Exkurse“ können hervorragend zur vertiefenden Lektüre der Bereiche Vereinsarbeit, Management und Marketing im Verein herangezogen werden.

Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Tennis im Wandel Der Trend, Tennis in Zahlen, Neue Chancen und das Ehrenamt.

Im Bereich „Sport für alle“ tummelt sich eine Vielzahl von Anbietern, kommerzielle wie gemeinnützige, die erkannt haben, dass die Menschen bereit sind, in ihre sportliche Freizeit zu investieren.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Grundlagen des Marketing: Analyse, Konzeption, Zielgruppenentscheidung, Gestaltung und Marketing-Mix.

Im Marketing richtet sich das Unternehmen (Sportverein) konsequent auf die Bedürfnisse seiner Kunden aus. Dabei ist Marketing keine einmalige Angelegenheit, sondern eine unternehmerische Denkhaltung, die ständig versucht, Kundenwünsche frühzeitig zu erkennen und in Wettbewerbsvorteile für das eigene Unternehmen umzuwandeln.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Kundenorientierung: Orientierung, Gewinnung, Bindung, Betreuung und Umgang mit Beschwerden.

Die Entwicklung in vielen Dienstleistungsbereichen geht eindeutig in Richtung Käufermarkt. Das Angebot ist größer als die Nachfrage. Verstärkter Wettbewerb ist die Folge. Dies zieht Konsequenzen nach sich.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Eventmanagement: Beginn der Planung, Zielbestimmung und inhaltliche Gestaltung

Längst verfolgen Events mehr als das Ziel, einen perfekten sportlichen Ablauf zu bieten und eine gekonnte Inszenierung für Sportler und Zuschauer zu sein.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Sponsoring: Leistung und Gegenleistung, Kommunikationsplattformen für Sponsoren

Sponsoring ist Element der Kommunikationspolitik im Marketingablauf. Es hat sich in den letzten beiden Jahrzehnten zu einem der wichtigsten Instrumente im Marketing-Mix entwickelt.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs Grundlagen der Projektarbeit: Phasen der Vorbereitung, Planung und Realisierung.

Projekte sind gekennzeichnet durch ihre Einmaligkeit, durch vorgegebene Ziele und Termine. Dabei bleibt – im Unterschied zu anderen Arbeitsformen – der Lösungsweg offen. Arbeit im Projekt ist thematisch und zeitlich begrenzt. Die Auswahl der beteiligten Mitarbeiter erfolgt speziell für das Projekt.
Weiterzur nächsten Seite
Image

Exkurs DTB Unterstützung für die Praxis: Play&Stay, Ballmagier und Talentinos, tennis10s, tennisXpress, Deutschland spielt Tennis!, Cardio-Tennis und Gütesiegel Sport pro Gesundheit.

Der DTB stellt seinen Vereinen und Trainern ein abwechslungsreiches und attraktives Rüstzeug für Vereinsarbeit, Marketing sowie Mitgliedergewinnung und –bindung zur Verfügung.
Weiterzur nächsten Seite