Caius Schmid

Prävention und Physiotherapie

Gerne nahm der wohl bekannteste Tennis-Physiotherapeut der Schweiz die Steilvorlage seines Vorgängers Silvester auf, der analysierte und Schwachstellen aufdeckte. Caius Schmid ging mit seinem Vortrag in die Tiefe der Gelenke und teilte mit dem Publikum seine jahrzehntelange Erfahrung durch die Betreuung der ganzen Bandbreite von Sportlern. Caius propagiert vehement die Zusammenarbeit von Physios, Osteopathen, Athletiktrainer und Tennistrainern - je uneitler desto effektiver für den Sportler, der ja schließlich im Vordergrund steht.

Häufig fallen Dysfunktionen bei Spielern auf. Man kann sehen, dass irgendwas nicht rund läuft, aber selten weiß der Coach was zu tun ist. Deshalb braucht er ein funktionierendes Netzwerk von Physiotherapeuten und Osteopathen, die den „Körper wieder richten“ können und ihm Hinweise geben, die für Training und Wettkampf von elementarer Bedeutung sind.

Bei vielen Tennisspielern und anderen Athleten führt Caius Schmid mit seinem Team jeden Monat präventive Untersuchungen durch und kann berichten, dass Verletzungsrisiken massiv sinken und sogar gegen null tendieren. Was das genau auf sich hat, zeigte er in seinem Vortrag und endet mit einem AHA-Effekt, bei dem ein Raunen durch den Saal ging.

Referent

Swiss Olympic Medical Team, Athen 2004 | Swiss Tennis Medical Team, Davis Cup | Physiotherapieschule Universität Basel, 1975 – 1978 | Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Manuelle Therapie DAMT | Schweizerische Gemeinschaft für Manuelle Therapie SAMT | Manuelle Therapie Sohier, R. Sohier, Frankreich | Triggerpunkttherapie | Mc Connell Institut, J. Mc Connell USA | Dynamic Nervous System, D. Buttler, Schweiz | Sportphysiotherapie Ausbildung SGEP | Master in Osteopathie Universität L.U.de.S | Dissertation Osteopathie