Günter Bresnik

Wie sollten sich Eltern verhalten, wenn sie ihrem Kind helfen wollen, ein Champ zu werden?

Günter Bresnik gehört zu den erfolgreichsten Trainern weltweit und unterrichtet seine Schüler nach ungewöhnlichen Methoden. Diese ihm ganz eigenen Wege zum Erfolg mit Dominic Thiem, den er seit seinem 8. Lebensjahr ausbildet, waren Inhalte von Fragen der Trainer und Eltern. Wie sieht das Techniktraining mit Dominic aus und warum wurde die beidhändige Rückhand auf eine einhändige verändert? Wie hoch waren die Intensität und der Umfang mit dem Dominik als Kind und Jugendlicher trainiert wurde? Müssen Trainer schon früh spezialisieren oder sollte eine vielseitige Grundlage so lange wie möglich erworben werden?

Bresnik hat zu allen Fragen eine klare Antwort und vermittelt seine Werte und Prinzipien eindeutig. Für ihn sind die 2 bis 3 stündigen täglichen Trainingseinheiten in früher Jugend nicht nur die Basis für eine mögliche Karriere als Spieler, sie entwickeln zudem Charaktereigenschaft, die sich in späteren Jahren auch außerhalb des Tennisplatzes positiv bemerkbar machen.

In seinen Augen muss ein Trainer ein gebildeter Mensch mit guten Umgangsformen sein, im Leistungstennis Erfahrungen haben und insbesondere mit Leib und Seele tätig sein. Talente fallen ihm durch Leidenschaft, körperlich gute Voraussetzungen, Schnelligkeit, Geschicklichkeit und hohem Bewegungsdrang auf.

Referent

Geboren 1961 in Wien, verheiratet, Vater von vier Töchtern | Trainer von Dominic Thiem und Buchautor „Die Dominic Thiem Methode – Erfolg gegen jede Regel“ | Von 1992 - 1993 und 1998 - 2004 Kapitän der österreichischen Davis-Cup-Mannschaft | Arbeitete als professioneller Coach mit Spielern wie Boris Becker, Jakob Hlasek und Henri Leconte | Führte die Österreicher Horst Skoff und Stefan Koubek in die Weltklasse.